2013/08/15

Morgan Matson - Amy on the summer road


Amy on the summer road by Morgan Matson

Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht schon alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen ... im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr - total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einige: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Kurzerhand begeben sie sich auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch Amerika ...

Titel: Amy on the summer road
Original Titel: Amy & Roger's Epic Detour 
Autor: Morgan Matson
Verlag: cbj
Preis: 8,99€ - Taschenbuch
Seiten: 480

Erst kürzlich ist Amys Vater verstorben und ihre Mutter hat beschlossen nach Connecticut zu ziehen und Kalifornien den rücken zu kehren. Amy hatte beschlossen noch ihr Schuljahr abschließen und verbringt somit einen Monat ganz allein in ihrem alten zu Hause in Kalifornien. Schnell wird klar das sie noch lange nicht über den Tod ihres Vaters hinweg ist und sie sich ihre eigene kleine Welt geschaffen hat, wie eine Mauer. Sie spricht mit niemanden über den Tod und auch innerhalb ihrer Familie findet sie wenig Trost. Plötzlich soll sie auch noch mit einem wildfremden Jungen durch Amerika fahren um zu ihrer Mutter nach Connecticut zu gelangen. Ihrer Mutter hat alles schon geplant und Hotels gebucht, auf der langweiligsten Strecke die man sich nur vorstellen kann. Zu erst ist Amy noch ganz komisch zu mute mit einem fremden Jungen durch das Land zufahren, aber schnell wird klar das sie sich dem Schicksal fügen muss. Kurzerhand wird auch noch die geplante strecke über Bord geworfen und Amy und Roger befinden sich auf einer aufregenden Road Tour quer durch Amerika.
Man lernt in dem Buch "Amy on the summer road" viele verschiedene neue Charaktere kennen, die Amy beim erwachsen werden helfen. Ganz zu Anfang ist Amy noch das introvertierte Mädchen, das versucht mit dem Tod ihres Vaters umzugehen und je weiter sie in ihrem Road Trip voran kommen, je Erwachsener wird sie. Sie lernt über ihre Probleme zu sprechen und auch ihre Spontane Seite kommt wieder hervor.  Nebenbei lernt man einige Staaten Amerikas kennen und lieben. Abgerundet wird das ganze Buch mit vielen Bildern und Einträgen, die Amy in einem Travel Scrapbook vornimmt, das sie zu Anfang des Trips von ihrere Mutter geschenkt bekommt. Man bekommt richtig lust selber einen Road Trip zu machen und jeder neue Staat den Amy und Roger durchreisen, möchte man am liebsten selber durchfahren. Ein super Sommer Buch für Jüngere und aber auch Ältere Leser.

Ich wünsche mir soooo sehr eine Fortsetzung !! Ich mochte beide Protagonisten so sehr und auch die ganze Atmosphäre des Buches.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen bei Goodreads.

No comments:

Post a Comment